Test: Camping Vølstadskogen in Sandnes

Adresse:

Gamle Austvollvei 5, 4312 Sandnes, Norwegen
Ankunft: 27. 06.2015
Aufenthalt: 1 Nacht
Autor: Anja

Sandnes liegt ein kleines Stück südlich von Stavanger, der Campingplatz wiederum neben einem Gewerbegebiet am westlichen Stadtrand. Der Platz ist gut ausgeschildert und wenn man – wie wir – vom Westen kommt, ist er schnell gefunden.

Die weitere Umgebung

Die berühmten Schwerter im Fels sind (über die für uns Motorradfahrer gebührenfreie Schnellstraße) gerade mal 12 Minuten entfernt. Die sehr nette ältere Dame von der Rezeption hilft einem zwar gerne bei der Wegfindung, allerdings schildert sie einem die mautfreie und deutlich kompliziertere Strecke. Einfacher ist es da, die Adresse der Schwerter (Møllebukta, 4042 Hafrsfjord) ins Navi einzugeben.

Wie gut die Anbindung an Stavanger ist, können wir nicht sagen. Kilometermäßig liegt die Stadt recht nahe. Wer jedoch Stavanger mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden möchte, sollte hier noch einmal nachforschen (und uns ggf. Bescheid sagen, damit wir das an dieser Stelle ergänzen können). Es gibt auch einen Campingplatz direkt in Stavanger, doch der hat eher schlechte Bewertungen bekommen (bei Google), so dass wir uns für den Platz hier in Sandnes entschieden haben – wir wollten Stavanger aber sowieso keinen Besuch abstatten.

Der Platz selbst

Während unseres Aufenthaltes auf dem Campingplatz hat es durchgehend relativ stark geregnet – weshalb unser Drang, den Platz und die Umgebung zu erforschen, ziemlich gering war. Das, was wir zu sehen bekommen haben, war aber sehr hübsch. Vom benachbarten Gewerbegebiet bekommt man nichts mit. Es handelt sich hierbei auch nur um Verwaltungsgebäude und einige Läden – also keine stinkenden, lauten Fabriken. Von der nahegelegenen Schnellstraße war ein leises, aber nicht störendes Verkehrsrauschen zu hören (in unserem Fall wurde das meist vom Regengeräusch übertönt :)), ansonsten ist der Platz ruhig. Ein Supermarkt (REMA) befindet sich in Fußgängerreichweite (auch hier gibt die Frau an der Rezeption gerne Richtungshinweise – übrigens in astreinem Englisch), der Campingplatz selbst hat weder einen Laden noch ein Restaurant.

Die Sanitäranlagen sind vorbildlich, sehr sauber und geräumig, und wirken wie neu. Sie sind nicht nach Geschlechtern getrennt. Man erhält eine Keycard, ohne die das Betreten der Anlagen nicht möglich ist. Also die Karte nicht im Zelt liegen lassen, falls man es einmal eilig hat :-).

Der Campingplatz hat eine gut ausgestattete Küche in einem separaten Häuschen. Es gibt Kochmöglichkeiten (gegen Gebühr, 10 NOK pro Stunde), ein Platz zum Zubereiten der Speisen, ein Spülbecken mit heißem Wasser und mehrere gemütliche Tische samt Stühlen zum Essen. Bei schönem Wetter kann man sich auch auf die umlaufende Veranda setzen (wir haben sie jedoch lieber dafür genutzt, unser Innenzelt dort aufzubauen und das Überzelt drüberzuwerfen, ehe wir es an unseren Platz getragen haben).

Alle Gebäude auf dem Platz – auch die Hütten, die man mieten kann – sind mit Holz verkleidet, weiß-dunkelgrün gestrichen und haben ein Grasdach. Wirklich hübsch und alles sehr gepflegt und sauber.

Übernachtung

Hütten
Zimmer
Zelte
Wohnmobil

Ausstattung

Strom:
WLAN:
Lounge:
Waschen:
Kochen:
Einkaufen:
Restaurant:
Sitzen:
Reinigung:
Sonstiges:
Der Supermarkt ist einen Fußmarsch von ca. 15 Minuten entfernt.

Freizeit

Baden:
Spiele:
Pool:
Tennis:
Minigolf:
Bootleihe:
Sonstiges:
Die "Schwerter im Fels" sind nur wenige Minuten Auto-/Motorradfahrt vom Campingplatz entfernt.

Preise

Zelt, 2 Personen, 2 Motorräder:200 NOK
Duschen:10 NOK für 5 Minuten
Hütte/Wohnung:400 - 1.500 NOK

Fazit

Ein schlichter, aber sehr hübscher Platz in der Nähe von Stavanger. Auf jeden Fall sehr gut als Übernachtungsplatz für die Durchreise geeignet. Was man bei einem längeren Aufenthalt hier unternehmen kann, können wir nicht beurteilen - bei uns hat es nur geregnet :-)

Bewertung

- Prima

Standort und Umgebung: