Test: Campingplatz Blank-Eck in Heiligenhafen

Adresse:

Neuteschendorf 8, 23758 Gremersdorf, Deutschland
Ankunft: 6. Juli 2015
Aufenthalt: 1 Nacht
Autor: Marvin

Alles Gute hat auch mal ein Ende, so leider auch unsere Skandinavien-Tour 2015. Der Campingplatz Blanck-Eck ist dabei unser letzter Rastplatz auf der Reise – und seit langem wieder die erste Übernachtung im schönen Deutschland. Hier unser Erfahrungsbericht.

Einchecken – wenn man den Weg findet

Das problematischste am Campingplatz Blanck-Eck ist sicherlich die Anfahrt. Denn statt sich in der Nähe oder gar innerhalb von Heiligenhafen zu befinden, liegt der Campingplatz etwas außerhalb der Stadgrenzen. So weit tatsächlich, dass wir bei der Hinfahrt durch die Feldwege kurz anhalten müssen um nachzuprüfen, ob wir nicht unsere Abfahrt verpasst haben. Nach einer Vergewisserung, dass dem nicht so ist, finden wir einige hundert Meter weiter schließlich die Einfahrt und checken ein – gefühlt mitten im Nirgendwo.

Tipp: Einen Vorteil hat die ferne Lage aber: Da der Campingplatz Blanck-Eck weit außerhalb von Heiligenhafen liegt, fällt bei der Übernachtung keine Kurtaxe an.

Ausstattung: sehr gut

Gleich zu Beginn fällt uns auf, dass der Campingplatz sehr gepflegt und ebenso gut ausgestattet ist. Überall stehen Wohnwagen auf Dauerstellplätzen, die freien Stellplätze sind mit sorgfältig gestutzten Hecken als Sichtschutz umschlossen, ein großes Restaurant befindet sich gleich neben der Einfahrt und das üppige Sanitärhaus steht in der Mitte des Platzes (sogar mit Radio – die ersten deutschen Nachrichten, die wir nach zwei Wochen zu hören bekommen).

Entsprechend schnell finden wir uns in unserem neuen norddeutschen Zuhause ein – auch wenn es später am Tag noch regnet. Nach einer heißen Dusche (4 Minuten für 50 Cent, Zeit läuft nur, wenn Wasser läuft) und einem leckeren Essen im tollen Restaurant fühlen wir uns entspannt und erholt.

Ein Platz am Wasser

In Sachen Freizeitgestaltung liegt vor allem eines nahe: das Meer. Man findet es direkt neben dem Campingplatz jenseits einer Düne. Der Strand hier ist weitläufig, aber leider etwas steinig, daher sollte man sich vielleicht nicht auf einen reinen Strandurlaub einstellen. Surfer und Angler kommen aber voll auf ihre Kosten. Weitere Aktivitäten findet man auf dem großen Spielplatz oder in der kleinen Sauna, die der Campingplatz ebenfalls anbietet. Wem das alles nicht reicht, kann natürlich jederzeit der wunderschönen Stadt Heiligenhafen einen Besuch abstatten und dort einen schönen Tag verbringen.

Übernachtung

Hütten
Zimmer
Zelte
Wohnmobil

Ausstattung

Strom:
WLAN:
Lounge:
Waschen:
Kochen:
Einkaufen:
Restaurant:
Sitzen:
Reinigung:
Sonstiges:

Freizeit

Baden:
Spiele:
Pool:
Tennis:
Minigolf:
Bootleihe:
Sonstiges:

Preise

Zelt:15,90 Euro
Wohnwagen:19,90 Euro
Hütte:75 Euro
Zimmer:55 Euro

Fazit

Ein etwas abgelegener, aber gut ausgestatteter, großer Campingplatz direkt am Meer, der wenig Wünsche offen lässt.

Bewertung

- Prima

Standort und Umgebung: