Test: Marstrand Familje Camping nahe Göteborg

Adresse:

Långedalsvägen 16, 44030 Marstrand, Schweden
Ankunft: 4. Juli 2015
Aufenthalt: 1 Nacht
Autor: Marvin

Selten haben wir einen Campingplatz so treffend und gleichzeitig so naiv ausgesucht wie Marstrand Familje Camping. Statt einer ruhigen Übernachtungsmöglichkeit zwischen Schären und Meer, landen wir völlig ahnungslos im Saint Tropez des Nordens, das mit einem riesigen Stadtfest den Start einer mehrtägigen Segelregatta feiert – Sonnenbrillen, Polohemden und Champagnerflaschen inklusive. Doch auch ohne viel Tohuwabohu hat der Campingplatz seine Reize. Hier unser Erfahrungsbericht zu Marstrand Familje Camping.

Check-In & Zeltaufbau

Marstrand Familje Camping versteckt sich direkt vor der namensgebenden Stadt in einem Seitental, das man nördlich vom Ortsschild in einer Nebenstraße findet. Wie Marstrand selbst liegt der Campingplatz dabei auf einer großen Schäreninsel, zu der man nur über viele kleinere Inseln und Brücken gelangt. Hat man den Platz aber erst einmal gefunden, geht alles ganz schnell. Nach dem unkomplizierten Check-In werden wir angewiesen bis ca. zur Mitte des Platzes zu fahren, um dort die Motorräder auf einem kleinen Parkplatz abzustellen und das Zelt auf der anliegenden Wiese aufzubauen. Mit den Bikes selbst dürfen wir aber nicht auf die Wiese fahren, sodass uns somit auch unsere Kleiderständer flöten gehen. Naja gut, immerhin bleibt alles in lockerer Sichtweite. Gerade zu Abend kann es auf der Wiese aber recht eng werden. Wer daher mit großem Zelt anreist, sollte sich um eine frühe Anreise bemühen.

Küche und sanitäre Anlagen befinden sich ebenfalls direkt neben der Wiese und lassen kaum Wünsche offen. Das Kochen ist komplett kostenlos und auch beim Duschen kommt man mit 10 Kronen für 8 Minuten recht weit. Insgesamt macht alles einen recht gepflegten Eindruck. Auch einen eigenen Markt findet man direkt im Campingplatz, der ein sehr gutes Angebot hat und viele internationale Produkte führt. Hier merkt man doch, dass Marstrand Familje Camping auf einen gut-besuchten Touristensommer eingestellt ist, was wohl zu großen Teilen an der anliegenden Ferienstadt liegen dürfte.

Attraktionen am Meer

Gerade deshalb ist auch für die Freizeit einiges geboten: Am Eingang des Campingplatzes schlendert man direkt an einem Minigolfplatz vorbei, weiter hinten findet man auch einen großen Sandspielplatz mit Schaukeln und Kletterburgen, um den Nachwuchs zu unterhalten. Wer es ruhiger mag, kann zum Hinterausgang des schlangenartig-geformten Campingplatzes marschieren und dort den (kleinen) Strand begutachten. Zu unserem Besuch ist der aber ziemlich verdreckt und macht eher durch gülleartigen Gestank als durch Badefreude auf sich aufmerksam. Immerhin findet sich direkt daneben ein kleiner Wanderweg hinauf auf die Schären, der uns deutlich besser gefällt. Angeblich versteckt sich hier (laut Karte) auch ein See, den wir aber leider nicht finden konnten. Wer weiter um die Insel wandert, oder gleich den normalen Straßenweg nimmt, kommt schließlich nach Marstrand selbst, wo man natürlich noch weit mehr Unterhaltungsmöglichkeiten findet. Mehr dazu in unserem Tagesbericht.

Anmerkung: In unserem Fall fand der Tag mit einem abendlichen Schlagerkonzert direkt neben dem Zeltplatz seinen Abschluss. Sicherlich eine nette Geste seitens des Campingplatzes. Ob man die unausweichliche Unterhaltung nach einem langen Tag bis um 23.00 Uhr noch unbedingt braucht – tja, das muss jeder selbst für sich entscheiden.

Übernachtung

Hütten
Zimmer
Zelte
Wohnmobil

Ausstattung

Strom:
WLAN:
Lounge:
Waschen:
Kochen:
Einkaufen:
Restaurant:
Sitzen:
Reinigung:
Sonstiges:
Der Campingplatz liegt nahe an Marstrand selbst. Wer also Besorgungen erledigen muss, kann das auch bequem im Ort erledigen.

Freizeit

Baden:
Spiele:
Pool:
Tennis:
Minigolf:
Bootleihe:
Sonstiges:
Lieber nicht auf eine saubere Badebucht hoffen. Rund um die Insel finden sich aber noch weitere Bademöglichkeiten.

Preise

Zelt:230 - 300 Kronen
Hütte:700 - 1400 Kronen

Fazit

Ein praktisch gelegener Campingplatz, der durch eine gute Versorgung glänzt, aber besonders für Zelte etwas wenig Platz bereitstellt.

Bewertung

- Prima

Standort und Umgebung: